Rizinusöl:
das Öl für schöne Haare

Von Marion , Kosmetikerin | Herausgegeben am

Rizinusöl: das Öl für schöne Haare

Seit der Antike ist Rizinusöl für seine vielen Vorteile bekannt und eine Wohltat für die Schönheit Ihrer Haare und Haut. Lernen Sie seine Eigenschaften kennen und die richtige Anwendung.

Was ist Rizinusöl?

Rizinusöl, im Englischen manchmal als Castor Oilbezeichnet - obwohl es nichts mit besagtem Nagetier zu tun hat - ist ein farbloses oder hellgelbes, sehr dickflüssiges Öl. Es kann nach dem Rösten der Rizinussamen durch Heißpressung extrahiert werden. Dies ermöglicht einerseits einen größeren Ertrag, aber führt andererseits zu einer Verschlechterung seiner Eigenschaften. Aus Kaltpressung gewonnenes Rizinusöl ist von besserer Qualität. Es ist oft etwas teurer, aber hat den größten Nutzen. Rizinusöl wird in der Chemieindustrie verwendet, wo es beispielsweise Bestandteil von Polyurethanen ist sowie in raffinierter Form in bestimmten pharmazeutischen Produkten eingesetzt wird. Außerdem werden Extrakte zu Lebensmittelzusätzen verarbeitet. Der interessanteste Gebrauch findet jedoch in der Kosmetik statt.

Zusammensetzung: Fettsäuren, die pures Rizinusöl bilden:

  • Ricinolsäure: circa 87 %;
  • Ölsäure (Omega-9): 3-4 %;
  • Linolsäure (Omega -6): circa 5 %;
  • Palmitinsäure und Stearinsäure: je 1-2 %.

Woher kommt Rizinusöl?

Rizinusöl wird aus einem Strauch (Ricinus communis) extrahiert, der zur Familie der Wolfsmilchgewächse gehört. Dieser wächst auf natürliche Weise im gesamten tropischen Afrika sowie in Indien, insbesondere auf Brachflächen. Es handelt sich um einen schönen Baum, der in diesen Breitengraden zehn bis zwölf Meter Höhe erreichen kann. Seine grünen oder purpurfarbenen, palmaten Blätter und seine roten, mit Stacheln besetzten Früchte (Kapseln) formen einen sehr dekorativen Baum. Deshalb ist er heute in Europa weit verbreitet und kann, je nach Klima, bis zu fünf Meter hoch werden.

Für industrielle und kosmetische Zwecke wird Rizinus heute hauptsächlich in Indien (zu 70%) sowie in China, Brasilien und Afrika angebaut.

Man sollte wissen, dass die gesamte Pflanze (Blätter und Samen) hochgiftig ist. Passen Sie auf Kinder auf, wenn Sie sich für einen Anbau in Ihrem Garten entscheiden. Die Pflanze enthält nämlich ein Gift namens „Rizin“, das - verschluckt oder eingeatmet - noch giftiger ist als Zyanid. Seien Sie jedoch unbesorgt, Rizinusöl enthält kein Rizin, Sie können es bedenkenlos verwenden.

Das Rizin als Maulwurfsjäger! Wussten Sie, dass viele Gärtner Rizin verwenden, um Maulwürfe aus dem Gemüsegarten zu vertreiben? Eine weitere originelle Verwendung für diese Multifunktionspflanze! Maulwürfe haben einen großen ökologischen Nutzen, aber wenn sie einen schönen Rasen in ein mit Hügeln übersätes Schlachtfeld verwandeln, ist das ein echtes Ärgernis! In die Gänge gesprühtes Rizinusöl ist ein wirksames Abwehrmittel. Sie können auch Rizinusschrot ausprobieren, der sowohl Stickstoffdünger als auch Abwehrmittel ist.

Welche Eigenschaften hat Rizinusöl?

Bei der innerlichen Anwendung wurde Rizinusöl lange Zeit als Entschlackungsmittel und gegen Verstopfung eingesetzt. Dieser Gebrauch wird heute ohne ärztlichen Rat nicht mehr empfohlen, da es sich um ein sehr starkes Abführmittel handelt, das bei unsachgemäßer Anwendung oder Überdosierung die Darmwand schädigen und Durchfall verursachen kann. Im Gegensatz dazu ist Rizinusöl bei der äußeren Anwendung eine echte Wohltat. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Wirkung auf die Gesundheit von Haaren, Haut und Fingernägeln hat es seinen Platz in allen Hausapotheken (außerhalb der Reichweite von Kindern).

Seine bekanntesten Eigenschaften sind die Fähigkeit, Haare schneller wachsen zu lassen. Rizinusöl macht das Haar kräftiger, glänzender und schöner, indem es die Haarwurzeln mit den von ihnen benötigten Fettsäuren versorgt. Es hilft auch beim Kampf gegen Alopezie (Haarausfall), verlangsamt das Ergrauen der Haare (Canities) und reduziert juckende Kopfhaut und Schuppen. Bei Männern ermöglicht Rizinusöl einen volleren und weicheren Bart. Es kann auch auf die Wimpern aufgetragen werden, um deren Wachstum zu beschleunigen und sie zu stärken.

Auf die Haut aufgetragenes Rizinusöl verbessert erheblich ihre Feuchtigkeitsversorgung, Weichheit und Geschmeidigkeit.

Bei empfindlichen und brüchigen Nägeln ist Rizinusöl ein wirksames Mittel, das Kraft und Glanz verleiht.

Wie verwendet man Rizinusöl?

Auf den Haaren

  • Sie möchten Ihr Haarwachstum beschleunigen, die Trockenheit Ihrer Kopfhaut verringern oder ein Schuppenproblem behandeln? In diesem Fall verwenden Sie Rizinusöl am besten, indem Sie es zur Hälfte mit einem anderen Öl mischen, um es flüssiger zu machen (z. B. Olivenöl), und dann sanft in die Kopfhaut einmassieren. Lassen Sie die Mischung mindestens zwanzig Minuten oder sogar ein paar Stunden einwirken und shampoonieren Sie danach die Haare. Sie können diese Behandlung zwei- oder dreimal pro Woche einen Monat lang durchführen, dann einen Monat unterbrechen und wieder beginnen, wenn Sie möchten. Die gleiche Anwendung gilt für den Bart!
  • Möchten Sie Ihr Haar schützen, geschmeidiger und glänzender machen sowie das Auftreten von Spliss verzögern? Tragen Sie eine Mischung aus Rizinusöl und Argan- oder Kokosöl auf die Längen und Spitzen auf und lassen Sie sie einige Minuten einwirken, bevor Sie die Haare shampoonieren.

Auf der Haut

Rizinusöl ermöglicht eine verbesserte Feuchtigkeitsversorgung der Haut und fördert den Kampf gegen überschüssiges Talg. Es wirkt außerdem nährend und heilend. Tragen Sie es sanft massierend auf die saubere Haut auf, spülen es dann mit lauwarmem Wasser ab und trocknen die Haut sanft ab. Man kann Rizinusöl mit anderen, flüssigeren Ölen wie Aprikosenöl mischen. Wenn Sie für Dermatomykosen anfällig sind, sollten Sie wissen, dass Rizinusöl antimykotische Eigenschaften hat.

Auf den Fingernägeln

Ein paar Tropfen Rizinusöl auf den Nägeln, am Abend vor dem Schlafengehen, stärken diese und machen die angrenzende Nagelhaut geschmeidiger.

Wie wählt man sein Rizinusöl aus?

Rizinusöl kann pur oder als Bestandteil anderer kosmetischer Produkte wie Shampoos oder Masken gekauft werden. Wenn Sie es pur kaufen, um Ihre eigenen Präparate und Mischungen herzustellen, oder um es in seinem unveränderten Zustand zu verwenden, wird empfohlen, Bio-Rizinusöl aus erster Kaltpressung zu nehmen. Dies garantiert eine optimale Qualität. Sie finden bei Cocooncenter zahlreiche Produkte auf Basis von Rizinusöl, pur oder als Zutat, um sich auf natürliche Weise zu pflegen!

Wenn Sie Rizinusöl einige Wochen lang probieren, werden Sie feststellen können, dass seine Wirksamkeit real ist. Kräftige Fingernägel, schöne Haare und geschmeidige Haut: die Ergebnisse werden Sie überraschen.

Die drei wichtigsten Punkte zu Rizinusöl, die Sie sich merken sollten:

  • Die Eigenschaften von Rizinusöl sind real: sie sind seit dem alten Ägypten bekannt, die Wirkung des Öls hat sich von den antiken Zivilisationen bis zur heutigen Pharmakopöe seit Langem bewährt.
  • Die Einnahme von Rizinusöl darf nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen. Bei äußerer Anwendung besteht keine Gefahr.
  • Wie so oft bei der Schönheitspflege hängt die Wirkung von Rizinusöl auf die Haut, Fingernägel und Haare von der Regelmäßigkeit der Anwendung ab! Die richtige Dosierung und Häufigkeit erlauben es, von allen Vorzügen zu profitieren.
Über den Autor
Marion
Marion
Kosmetikerin
Als diplomierte Kosmetikerin ist Marion auf dermokosmetische Pflege und Make-Up spezialisiert. Duch "Mein Gesundheits- und Schönheitsmagazin" hilft sie Ihnen dabei Ihr Gesicht und Ihren Körper zu pflegen und teilt mit Ihnen ihre Schönheitstipps.
Schöne füsse: wie können wir die fusspflege in unsere schönheitsrituale integrieren? ◀◀
Mizellenwasser: alle Geheimnisse des multifunktionalen Wassers ►►