Spirulina:
ein natürliches superlebensmittel mit wertvollen eigenschaften

Von Paul Musset, Apotheker | Herausgegeben am

Spirulina: ein natürliches superlebensmittel mit wertvollen eigenschaften

Ernährungswissenschaftler können es nicht oft genug betonen: Spirulina ist eines der bisher am besten erforschten Lebensmittel. Ihre erstaunlichen Vorzüge machen sie zu einer perfekten Unterstützung für alle, die eine ausgewogene Ernährung anstreben.

Eine mehrere tausend Jahre alte Alge, die immer noch aktuell ist!

Spirulina ist ein mikroskopisch kleiner Organismus, der nicht mal 0,3 mm groß ist und seinen Namen von seiner Spiralform hat, die an die Kabel alter Telefone erinnert. Spirulina ist ein chlorophyllhaltiges Cyanobakterium. Über die Fotosynthese produziert dieses Bakterium seine organische Masse aus der Lichtenergie der Sonne. Im Gegenzug reichert es die Atmosphäre mit Sauerstoff an. Man sagt, dass erst das Vorhandensein von Cyanobakterien es ermöglicht hat, das die Erde lebensfähig wird und weitere Lebensformen zulässt.

Spirulina ist vor mehr als drei Milliarden Jahren entstanden und hat sich im warmen Wasser der Seen in bestimmten Regionen der Welt entwickelt. In Mexiko oder im Tschad erntet man den wertvollen grünen Schlamm in sehr engmaschigen Netzen, um ihn nach dem Trocknen in der Sonne in Form von Waffeln zu essen.

In den 1950er Jahren haben Wissenschaftler im Westen und in Mittelamerika die Zusammensetzung der Alge näher erforscht. Ihre Zusammensetzung ist außergewöhnlich und sie wird entweder Grün- oder Blaualge genannt.

Spirulina: eine außergewöhnliche Zusammensetzung

Spirulina enthält in großer Menge (rund 70 %) hochwertige Pflanzenproteine. Sie ist außerdem bekannt für:

  • ihre ungesättigten Fettsäuren (Omega 6)
  • ihre zahlreichen Vitamine: Vitamin A, Vitamin B12, Vitamin D
  • ihre Mineralstoffe: Calcium, Kupfer, Chrom, Kalium, Zink, aber vor allem Eisen
  • ihre Pigmente: Betacarotin, Phycocyanin und Chlorophyll
  • ihre Enzyme

Spirulina: eine kleine Werteskala
1 Esslöffel Spirulina enthält:

  • genauso viele Proteine wie 15 g Fleisch
  • genauso viel Eisen wie eine Schüssel Spinat
  • genauso viel Calcium wie ein Glas Milch
  • genauso viel Betacarotin wie 5 Karotten

Welches sind die langfristigen Vorteile von Spirulina?

Sie besitzt eine antioxidierende Wirkung

Spirulina ist reich an antioxidierenden Molekülen, die dem Organismus helfen, die Bildung freier Radikale besser zu bekämpfen. Der Alterungsprozess wird verlangsamt und das Gewebe wird geschmeidiger. Die enthaltenen essenziellen Fettsäuren und bestimmte Pigmente helfen dem Organismus ebenfalls bei der Immunabwehr.

Sie hat eine stimulierende Wirkung auf den Organismus

Spirulina unterstützt die Sauerstoffversorgung der Zellen und den Muskelaufbau. Deshalb wird sie von Sportlern und Bodybuildern sehr geschätzt. Die zahlreichen Vitamine wirken effektiv gegen Müdigkeit.

Sie hilft Menschen, die an Anämie leiden

Spirulina ist reich an Vitamin B12 und Eisen in einer besonders gut verwertbaren Form. Das macht sie zu einem wertvollen Lebensmittel für schwangere Frauen, für Kinder im Wachstum und für Menschen, die an einem Mangel leiden.

Sie reinigt den Organismus

Spirulina baut Giftstoffe ab und hilft so dem Organismus, sich nach körperlicher Anstrengung zu erholen und ein gutes Darmgleichgewicht zu erlangen.

Sie ist eine Verbündete bei Diäten

Die in Spirulina enthaltenen Proteine haben eine appetitzügelnde Wirkung. Darum wird als Unterstützung der Gewichtsabnahme empfohlen, Spirulina 15 Minuten vor den Mahlzeiten einzunehmen.

Die Vorzüge von Spirulina nach einigen Wochen

Wenn Sie sich für eine Spirulina-Kur entscheiden, werden Sie nach wenigen Wochen die ersten Ergebnisse bemerken:

  • Die Haare glänzen und sind kraftvoller, die Fingernägel sind weniger brüchig und weniger für kleine Unebenmäßigkeiten anfällig (Mykosen ...).
  • Die Haut wird elastischer und geschmeidiger. Sie ist ausgeglichener: weniger Akne und weniger Trockenheit.
  • Sie hilft gegen körperliche oder nervöse Erschöpfung.
  • Nach starker Anstrengung erholt sich der Körper schneller.
  • Die Verdauung wird angeregt.

Wie wird sie eingenommen?

Wie jede Alge kann Spirulina Giftstoffe aus der Umwelt absorbieren. Deshalb ist sie unverzichtbar dabei, den Kreislauf zu kontrollieren und zu regulieren.

Spirulina gibt es in mehreren Formen. Für jeden gibt es das geeignete Präparat. Als Tabletten oder Kapseln zum Einnehmen: Die Dosierung ist ganz einfach und der Geschmack neutral. In Pulverform: Es lässt sich jeden Tag ganz einfach in die Nahrung mischen (im Joghurt, auf Salaten...). Jedoch hat es einen strengeren Geschmack, den nicht jeder mag. Die Spirulina ist sogar als Creme erhältlich, um die Haut schöner und strahlender zu machen! Cocoocenter bietet Ihnen eine große Vielzahl an Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Spirulina an, zum Beispiel die sehr konzentrierte Form Phytoceutic Spirulina Forte mit 1000 mg je Tablette oder Flamand Vert Spiruline als Mikrogranulat, das in einem Glas Wasser oder Fruchtsaft aufgelöst wird.

Wie wird Spirulina eingenommen?

Zu Beginn einer Kur mit Spirulina müssen Sie mit kleinen Dosen anfangen und diese nach und nach steigern. Von 1 g in den ersten Wochen bis 3 g, welches die für die meisten Verbraucher empfohlene optimale und ausreichende Dosis ist. Sportler, die sich auf eine hohe körperliche Anstrengung vorbereiten, können ihre Dosis bis auf 8 bis 10 g pro Tag erhöhen. Aufgrund ihres stimulierenden Effekts sollte Spirulina morgens und mittags vor oder während der Mahlzeiten eingenommen werden.

Um die Wirkung der Inhaltsstoffe zu erhalten, sollte Spirulina vor Licht und Wärme geschützt und niemals direkt erwärmt werden. Wählen Sie Ihre Lieblingsverpackung, entweder im blickdichten Beutel oder im Tiegel.

Spirulina: Wie wird sie eingenommen?

Spirulina ist ein 100 % natürliches Lebensmittel, das weder Nebenwirkungen noch Toxizitäten hat und nicht überdosiert werden kann. Jeder kann von ihren Vorzügen profitieren: ältere Menschen, Kinder, Sportler, Schwangere (nach ärztlicher Rücksprache), Patienten, die sich schweren Behandlungen unterziehen, Menschen, die ihren Verbrauch an tierischen Proteinen reduzieren möchten (vegetarische oder vegane Ernährung).

Außerdem ist seine Produktion vorbildlich! Sie muss weder behandelt noch erhitzt werden und verschmutzt somit weder die Umwelt noch verbraucht sie viel Energie. Außerdem ist die Spirulinaproduktion in Frankreich seit 15 Jahren sehr gut entwickelt.

Unsere Auswahl an Nahrungsergänzungsmittel aus Spirulina

Spirulina wird als Superlebensmittel bezeichnet, weil sie zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt. Außerdem ermöglicht ihre sehr dünne Zellwand eine schnelle Auflösung und Aufnahme der Wirkstoffe.

Die drei wichtigsten Punkte zu Spirulina:

  • Spirulina ist eine der ältesten Lebensformen, die noch heute auf der Erde vorkommen.
  • Mit ihrer außergewöhnlichen Zusammensetzung gleicht sie ganz einfach unausgewogene Nahrungsgewohnheiten aus.
  • Um von ihren zahlreichen langfristigen Wirkungen zu profitieren, muss sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Doch bereits nach wenigen Wochen sind die Wirkungen spürbar.
Über den Autor
Paul Musset
Paul Musset
Apotheker
Als Doktor der Phamazie von der Université de Reims (Reims Universität in Frankreich), Paul Musset interessiert sich besonders für Naturheilkunde und für sportliche Ernährung. Er begleitet Sie in Ihrem "Gesundheits- und Schönheitsmagazin" und teilt mit Ihnen seine Gesundheits- und Wellnesstipps.
Trockenshampoo: die multifunktionale rettung ◀◀
Rissige Lippen: Wie sorgen Sie dafür, dass Sie bald wieder unbesorgt lächeln können ►►