Haarwachstum:
Tipps und Tricks für schönes Haar

Von Marion, Kosmetikerin | Herausgegeben am

Haarwachstum: Tipps und Tricks für schönes Haar

In Sachen Haare sind wir nicht alle gleich. Während einige Haare haben, die rasend schnell wachsen, haben andere es schwer, über einen Bob-Haarschnitt hinauszukommen. Wie findet das Haarwachstum statt? Welche Mittel gibt es, um es zu optimieren? Fokus auf Tipps und Tricks, die Ihren Haarwuchs fördern.

Haarwuchs: Wissenswertes

Die Zusammensetzung und der Lebenszyklus von Haaren

Unser Kopf ist von Haaren bedeckt, die aus zwei Teilen bestehen:

  • Der Haarwurzel, tief unter die Haut implantiert, in einem Haarfollikel;
  • Dem Haarschaft, Teil des sichtbaren Haares, dessen Hülle als Cuticula bezeichnet wird.

Die Haarfaser besteht hauptsächlich aus Keratin, einem Protein, das von Zellen in ständiger Erneuerung produziert wird: den Keratinozyten. Je aktiver diese Zellen sind, umso mehr wird das Haar genährt. Neben Keratin enthält das Haar weitere Bestandteile: Fettsäuren, Melanin, Zink, Eisen und verschiedene Vitamine. Die Qualität und Quantität all dieser Elemente fördern eine gute Haargesundheit.

Das Haar hat einen Lebenszyklus, der dem folgenden Schema folgt:

  • Die Anagenphase: der längste Zeitraum (3 bis 5 Jahre), in dem das Haar sich im Wachstum befindet;
  • Die Katagenphase: Übergangsphase von rund 2 bis 3 Wochen, in der die Geschwindigkeit des Haarwachstums reduziert ist;
  • Die Telogenphase: Ruhezeit von rund 6 Monaten, während der das Haar nicht mehr wächst. Am Ende dieses Zeitraums fällt es aus, da ein neuer Haarbulbus wächst, der sich entwickelt.

Geschwindigkeitsfaktoren für das Haarwachstum

Ein Haar wächst durchschnittlich 0,3 mm pro Tag. In einem Monat wird somit ein Wachstum von circa 1 cm erzielt. Diese Geschwindigkeit hängt jedoch von mehreren Faktoren ab:

  • Haartyp: Feine, glatte Haare wachsen schneller als lockige oder krause Haare. Grund: der Follikel eines glatten Haares ist gerade, wodurch das Haar leichter wachsen kann;
  • Herkunft: Menschen asiatischer Herkunft haben sehr glattes Haar, während Menschen afrikanischer Herkunft von Natur aus sehr krauses Haar haben;
  • Alter: je älter wir werden, desto weniger ist die Keratinproduktion effizient, was sich auf die Haargesundheit auswirkt;
  • Haarstörungen: einige Menschen leiden an Alopezie, einem unkontrollierten und vorzeitigen Haarausfall im Vergleich zur durchschnittlichen Lebensdauer der Haarfaser. Je nach Fall kann diese Pathologie zu Kahlheit führen (teilweises oder vollständiges Fehlen von Haaren);
  • Nährstoffmangel: das Wachstum der Haare steht in direkter Verbindung mit ihrer Gesundheit. Ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel kann sich auf die optimale Entwicklung des Haares auswirken.

Mittel für das Haar, um das Haarwachstum zu beschleunigen

Bierhefe als Nahrungsergänzungsmittel

Vitamine der Gruppe B sind sehr nützlich, um eine gute Keratinsynthese zu fördern. Bierhefe ist eines der Vitamin-B-reichsten Lebensmittel, was sie zu einem echten Verbündeten für optimalen Haarwachstum macht.

Bierhefe gehört zu den am häufigsten verwendeten Nahrungsergänzungsmitteln zur Optimierung der Haargesundheit. Sie ist in unterschiedlichen Formaten erhältlich: Kapseln, Tabletten oder Pulver.

Haarpflege selbst herstellen: Rezeptidee
Eine DIY-Haarmaske auf Basis von Bierhefe ist leicht realisiert:
1. Vermischen Sie 2 Eigelb mit 3 EL Bierhefepulver, bis sich ein Teig bildet;
2. Tragen Sie die Mischung massierend auf die Kopfhaut auf, um die Durchblutung anzuregen;
3. Lassen Sie sie 45 Minuten einwirken und spülen Sie sie dann aus.

Rizinusöl

Pflanzenöle sind sehr bekannt für ihre dermatologischen Vorteile. Die Haargesundheit profitiert ebenfalls von den Vorzügen bestimmter Fettsubstanzen wie Rizinusöl. Dank seines hohen Fettsäuregehalts nährt und hydratisiert es das Haar in der Tiefe, was ein gutes Haarwachstum fördert.

Zwiebel

Obwohl der Geruch besonders störend sein kann, ist es interessant zu wissen, dass Zwiebelsaft über besonders viel Schwefel verfügt, ein Bestandteil, der eine Schlüsselrolle bei der Keratinsynthese spielt. Um von seinen Vorteilen zu profitieren und die Haare wachsen zu lassen, bereitet man am besten einen Zwiebelsaft zu: mixen Sie die Zwiebel und filtern Sie den Saft mit einem Spitzsieb. Anschließend verteilen Sie den Saft einfach direkt an der Haarwurzel und massieren dabei die Kopfhaut. Lassen Sie ihn über Nacht einwirken, bevor Sie ihn vollständig auswaschen.

So behalten Sie Ihr schönes Haar: unsere Ratschläge

Regelmäßiges Schneiden der Haare verbessert die Haargesundheit

Man hört oft, dass regelmäßige Haarschnitte das Wachstum fördern. Tatsächlich ist dies nicht ganz richtig, denn beim Haarwuchs findet der gesamte Prozess auf Wurzelebene statt. Warum heißt es also, dass schöne lange Haare das Resultat regelmäßiger Friseurbesuche sind? Ganz einfach: weil das Entfernen der oft gespaltenen Haarspitzen die Haargesundheit verbessert und somit ein besseres Wachstum fördert.

Richtig durchgeführte Haarwäsche

Haare waschen kann ein wahrer Albtraum für die Haarfaser sein, wenn man dabei zu aggressiv vorgeht. Das Haar ist empfindlich, zu starkes Frottieren kann zu Brüchigkeit führen. Um dieses Phänomen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, eine sanfte, kreisförmige Massage der Kopfhaut mit Ihren Fingerkuppen durchzuführen.

Pflegepeeling der Kopfhaut

Um die Erneuerung der Hautzellen zu optimieren und sie besser atmen zu lassen, wird ein regelmäßiges Peeling empfohlen. Die Kopfhaut macht hier keine Ausnahme. In der Tat wird die Kopfhaut aufgrund von Verschmutzung, überschüssigem Talg und ungenügendem Ausspülen häufig schlecht behandelt. Ein sanftes Peeling mit einem geeigneten Peelingprodukt ermöglicht den Haaren eine gute Umgebung zum Wachsen.

Überprüfung der Ernährung

Nährstoffe sind für die Keratinsynthese essentiell. Um dem Haarbulbus alle Möglichkeiten zu geben, schönes, langes Haar zu produzieren, finden Sie hier eine Liste von Nahrungsmitteln, die Ihnen behilflich sein können:

  • Eier;
  • Grünes Gemüse;
  • Zitrone;
  • Kieselsäurereiche Lebensmittel (Bananen, Trauben, Bier...);
  • Vitamin C-reiche Früchte (Zitrone, Orange, Erdbeere, Grapefruit…).

Das Alter und die Herkunft einer Person sowie ihr Haartyp wirken sich direkt auf die Fähigkeit der Haare aus, gut zu wachsen. Um das Haarwachstum zu optimieren und keine Möglichkeit auszulassen, schöne Haare in bester Gesundheit zu haben, müssen Sie sie nur verwöhnen. Ergreifen Sie hierfür die richtigen Maßnahmen und verwenden Sie die richtigen Inhaltsstoffe.

Die 3 wichtigsten Fakten, die man sich zum Haarwuchs merken sollte:

  • Das Haar besteht hauptsächlich aus Keratin. Dieses Protein gewährleistet die Gesundheit und die Spannkraft der Haare;
  • Bierhefe ist das am besten geeignete Nahrungsergänzungsmittel zur Optimierung des Haarwuchses;
  • Um schönes, langes und gesundes Haar zu erhalten, muss die Reizung der Kopfhaut durch zu aggressive Handgriffe vermieden werden.
Über den Autor
Marion
Marion
Kosmetikerin
Als diplomierte Kosmetikerin ist Marion auf dermokosmetische Pflege und Make-Up spezialisiert. Duch "Mein Gesundheits- und Schönheitsmagazin" hilft sie Ihnen dabei Ihr Gesicht und Ihren Körper zu pflegen und teilt mit Ihnen ihre Schönheitstipps.
Alles über Marseiller Seife ◀◀
Eine Wärmflasche zur Entspannung des Babys ►►