Ginseng:
seine Kräfte für Ihren Organismus

Von Paul Musset, Apotheker | Herausgegeben am

Ginseng: seine Kräfte für Ihren Organismus

Sie sind Befürworter von alternativer und natürlicher Medizin? Dann werden Sie Ginseng zu schätzen wissen! Diese in Asien beheimatete Pflanze bewirkt Wunder. Was sind ihre Vorzüge und insbesondere ihre Verwendungsmöglichkeiten?

Was genau ist Ginseng?

Der Ginseng ist eine kleine mehrjährige Pflanze, genauer gesagt eine Wurzelknolle, von der man die Wurzeln für verschiedene Heilmitteln verwendet. Sie misst in der Regel zwischen 30 und 50 Zentimeter und kennzeichnet sich durch ihre fächerförmigen Blätter. Die Pflanze verfügt auch über weiße Blüten, die anschließend kleine rote Beeren zum Vorschein kommen lassen. Um von den Vorzügen des Ginseng profitieren zu können, muss man warten, bis die Pflanze mindestens 5 Jahre alt ist. Ginseng ist eine gefragte Pflanze in der Alternativmedizin und hat viele anerkannte Vorteile, insbesondere in der Phytotherapie.

Eine seit langer Zeit anerkannte Pflanze

Die Vorzüge des Ginseng sind seit mehr als 4.000 Jahren vor Christus bekannt. Er wurde von den Kaisern und großen Feudalherren Chinas und Nordkoreas als natürliche Medizin verwendet. Ginseng trat im Westen erst im 18. Jahrhundert in Erscheinung und wurde ab dieser Zeit ein unverzichtbares Aphrodisiakum und stimulierend sowie fördernd für das Nervensystem. Man unterscheidet zwei Arten von Ginseng, welche im Grunde die gleichen sind, aber eine Verarbeitung mit geringen Unterschieden erfordern und somit in zwei verschiedene Formen unterteilt werden. Auf der einen Seite wird roter Ginseng gedämpft und dann getrocknet, auf der anderen Seite wird weißer Ginseng nur getrocknet. Aufgrund seiner Verarbeitung wirkt roter Ginseng vitalisierender auf den Körper.

Wirksubstanzen

Diese Pflanze ist reich an diversen, sehr effizienten Wirkstoffen. Die Ginsengwurzeln enthalten Ginsenoside, Fettsäuren sowie Sterole. Außerdem findet man in ihnen Aminosäuren und Mineralien, die unserem Körper gut tun. Eine Ginseng-Kur ist auch ideal für die Einnahme von Vitamine B, C und E sowie von Spurenelementen wie Zink, Aluminium, Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor.

Wie verzehrt man Ginseng?

Die Pflanze kann als Kräutertee konsumiert werden, indem in Scheiben geschnittene Wurzelstücke in Wasser getaucht werden, das dann erhitzt wird. Es ist auch möglich, die getrocknete Wurzel in Pulverform zu verwenden, so kann sie leicht mit Lebensmitteln gemischt werden. Wir empfehlen darüber hinaus, den täglichen Verzehr von 2 Gramm Ginseng nicht zu überschreiten, um ein Wechselwirkungsrisiko zu vermeiden.

Die Vorzüge von Ginseng für unseren Körper

Es hat einen guten Grund, warum Ginseng sich stetiger Beliebtheit erfreut. Diese Pflanze ist sehr gut für unsere Gesundheit und kann viele positive Wirkungen auf unseren Körper haben.

Stärkung des Immunsystems

Ginseng ist eine tonisierende Pflanze: ihre Wurzel stimuliert unser Immunsystem, um es aktiv zu halten. Er erhöht die phagozytische Aktivität von Makrophagen, wodurch der Schutz des Organismus vor Bakterien gestärkt wird. Wenn Sie beispielsweise eine gewisse körperliche Müdigkeit verspüren, können Sie Ginseng für einen Energieboost verwenden. Ginseng kann auch während einer Genesungsphase unterstützend wirken oder Sie bei einem kleinen kurzzeitigen Stimmungstief stärken. Stellen Sie bei der Einnahme Ihres Ginsengs sicher, dass dieser reich an Ginsenosiden ist, um Ihnen eine optimale Wirksamkeit zu gewährleisten. Er muss davon mindestens 10% enthalten.

Stimulierung der Libido

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Libido in letzter Zeit etwas träge ist? Ginseng ist ein ausgezeichneter Verbündeter, um dieses Problem zu beheben. Diese Pflanze ist als starkes Aphrodisiakum bekannt. Sie weckt bei beiden Partnern das Verlangen. Bei Frauen hilft sie, die Frigidität zu bekämpfen. Bei Männern wird die Virilität gesteigert und das Selbstvertrauen deutlich verbessert. Auf körperlicherer Ebene ist Ginseng sehr hilfreich gegen Erektionsstörungen und erhöht die Ausdauer. Er erhöht die Spermienqualität und verlängert den Zeitraum des Eisprungs. Ein wichtiger Punkt: es wird davon abgeraten, Ginseng mit anderen Substanzen zu konsumieren, die den Geschlechtsverkehr beeinflussen, wie beispielsweise Viagra.

Verbesserung der kognitiven Funktionen

Wenn es Ihnen manchmal schwerfällt, sich zu konzentrieren, könnten Sie die Effekte von Ginseng auf Ihr Gehirn zu schätzen wissen. Er ist dafür bekannt, die Gehirnfunktionen im Allgemeinen zu unterstützen und zu stimulieren. Diese Pflanze hilft Ihnen, Ihre Gedächtnisleistung sowie Ihre tägliche Konzentration zu verbessern. Sie können auch auf Ginseng zurückgreifen, um Depressionen zu bekämpfen und Stress zu verringern. Er wird häufig verwendet, um den Lebenskomfort von Menschen mit degenerativen Erkrankungen zu erhöhen, da er die Symptome bekämpft. Studien haben seine Wirksamkeit gegen Alzheimer und mentale Beeinträchtigungen bewiesen.

Bevorzugen Sie den Verzehr am Morgen
Ginseng ist eine tonisierende Pflanze, sie neigt daher dazu, die Person wachzumachen und anzuregen, die ihn einnimmt. Deshalb ist es am besten, ihn morgens zu verzehren, um Schlafstörungen zu vermeiden.

Wie wird Ginseng verzehrt?

Vor einigen Jahrtausenden wurde Ginseng hauptsächlich als Kräutertee eingenommen. Mittlerweile haben sich die Praktiken diversifiziert:

Nahrungsergänzungsmittel

Bevor Sie zur Arbeit gehen, können Sie zum Frühstück Ihre tägliche Ginseng-Dosis mit Nahrungsergänzungsmitteln aufnehmen, dies ist die häufigste Form. Sie gliedert sich in verschiedene Möglichkeiten. Sie können sich für Kapseln, insbesondere Naturactive, oder Tabletten wie Phytoceutic mit rotem Ginseng entscheiden. Wenn Sie flüssige Formate bevorzugen, sind Ampullen wie für Sie gemacht: probieren Sie Bio-Ginseng Gelée Royale Les 3 Chênes oder das Pflanzenextrakt Bio-Ginseng 50 ml Ladrôme als Tropfen, die in Wasser verdünnt werden.

Kutane Anwendung

Sie können von den Vorzügen des Ginsengs durch eine kutane Applikation diverser Produkte profitieren. Die Marke Erborian bietet beispielsweise ein sehr komplettes Sortiment mit einer BB-Creme mit Ginseng, einer straffenden Pflege für die Augenkontur sowie einer Pflegemaske für das Gesicht aus Stoff. Diese Produkte haben eine tonisierende, stimulierende und energetisierende Wirkung auf Ihre Haut.

In Kombination mit einem Vitamin

Für eine erhöhte Effizienz kann Ginseng mit Vitamin C kombiniert werden, so wie im Fall von Boost Vitamin C Ginseng Guarana Sticks von Juvamine.

Ginseng: welche Kontraindikationen?
Personen mit Herzproblemen wird davon abgeraten, Ginseng zu konsumieren. Das Gleiche gilt für Schwangere, stillende Frauen und Kinder. Die anregenden Eigenschaften von Ginseng können für diese Personengruppen gefährlich sein.

Müdigkeit, Stress, träge Libido, Konzentrationsschwierigkeiten... Ginseng kann die Lösung für alle Ihre täglichen Sorgen sein. Profitieren Sie bestmöglich von dieser Pflanze mit zahlreichen Vorzügen in Form von Kapseln, Cremes, Ampullen oder Tabletten.

Die drei wichtigsten Punkte, die Sie sich zu Ginseng merken sollten:

  • Eine traditionsreiche Behandlung: Ginseng wird seit Jahrtausenden in der Phytotherapie eingesetzt. Seine vielen Vorteile haben ihm ermöglicht, sehr beliebt zu bleiben;
  • Verschiedene Arten des Verzehrs: heutzutage kann Ginseng in oraler Form konsumiert werden, über Nahrungsergänzungsmittel, Kräutertee oder in Kombination mit einem Vitamin, sowie auf kutanem Weg durch Cremes, die Ginseng enthalten;
  • Zahlreiche Vorzüge: Stärkung unseres Immunsystems, Verbesserung der Libido und Stimulierung der kognitiven Funktionen, Ginseng wirkt auf viele Zonen unseres Körpers.
Über den Autor
Paul Musset
Paul Musset
Apotheker
Als Doktor der Phamazie von der Université de Reims (Reims Universität in Frankreich), Paul Musset interessiert sich besonders für Naturheilkunde und für sportliche Ernährung. Er begleitet Sie in Ihrem "Gesundheits- und Schönheitsmagazin" und teilt mit Ihnen seine Gesundheits- und Wellnesstipps.
Sheabutter: ein Naturprodukt mit tausend Vorzügen ◀◀
Meereskollagen: Anwendung und gesundheitliche Vorteile ►►