Wie kann man seine Haare im Herbst pflegen?

Von Paul Musset, Apotheker | Herausgegeben am

Wie kann man seine Haare im Herbst pflegen?

In der Zwischensaison neigt man dazu, mehr Haare zu verlieren. Meersalz, Sonneneinstrahlung: am Sommerende sind unsere Haare geschädigt und haben ihren Glanz verloren. Dies ist keine ideale Voraussetzung für den Beginn der kalten Jahreszeit. Wie kann man seine Haare schützen und reparieren? Lesen Sie nachstehend unsere Tipps zum Stärken der Haare bei Herbstbeginn.

Das Reparieren der Haare nach dem Sommer

Welche Pflegeprodukte sind geeignet?

Nährende Shampoos

Der erste Schritt zur Pflege der Haare im Herbst ist es, sich einem nährenden Shampoo  zuzuwenden. Dieses wird Haaren, die insbesondere aufgrund der Sonne trocken, spröde oder geschädigt sind, wieder Kraft verleihen. Im Sommer können Meersalz sowie Chlor aus Schwimmbädern die Haare schädigen. Bei Beginn der Herbstsaison ist der Moment gekommen, nährende und reparierende Produktserien mit sanften Formeln zu wählen, die Ihr Haar verwöhnen.

Haarmasken

Haarmasken sind in gewisser Weise „SOS“-Behandlungen, die unterstützend wirken, um Ihrer Haarfaser zu helfen. Diese Art von intensiver Pflege repariert die Haare mit einer gezielten Formel, die reich an nährenden Wirkstoffen ist. Haarmasken (und gegebenenfalls Haarspülungen) werden in der Regel nach dem Haarewaschen mit einer gewissen Einwirkzeit verwendet. Um Ihr Haar zu stärken, wird die Haarmaske ein- bis zweimal wöchentlich auf die Längen und Spitzen aufgetragen (die Haarwurzeln werden vermieden, um das Haar nicht zu fetten).

Haaröle und -lotionen

Obwohl es sich hier auch um eine intensive Pflege handelt, werden Haaröle oder Haarlotionen anders als Haarmasken verwendet. Ein Haaröl wird nach dem Haarewaschen auf trockenes oder feuchtes Haar aufgetragen. Es ermöglicht, sowohl das Haar zu stylen als auch es zu strukturieren, insbesondere lockige Haare. Außerdem hat es eine nährende Wirkung für die Haarspitzen. Diese Art von nährendem und stärkendem Öl ist perfekt, um dem Haar während des Jahreszeitenwechsels einen Boost zu geben.

Eine Haarlotion hingegen wird normalerweise auf die Kopfhaut aufgetragen. Im Herbst können Sie eine Lotion verwenden, um das Haarwachstum zu stimulieren. Es kann auch eine Lotion gegen Schuppen und Reizungen sein, die entwickelt wurde, um sensible Kopfhaut zu beruhigen.

Ein Haaröl kann nach jeder Haarwäsche und mehrmals pro Woche (2 bis 3 Mal) verwendet werden, wenn die Haare sehr trocken sind. Gleiches gilt für eine Lotion, die bei Bedarf mehrmals pro Woche angewendet werden kann.

Haare stylen, ohne sie zu beschädigen

Um seine Haare zu stylen und gleichzeitig zu pflegen, kann man eine nährende Stylingpflege verwenden, wie ein Trockenöl oder eine Haartagescreme. Diese Stylingcremes strukturieren nicht nur das Haar und verleihen ihm Volumen, sondern schützen die Haarfaser auch vor der Hitze des Haarföns sowie vor äußeren Einflüssen. Um Ihre Haare nicht zu schädigen, denken Sie auch daran, Accessoires zu verwenden, die für Ihren Haartyp geeignet sind: breitzinkige Kämme für Locken und krause Haare, und eine Bürste mit weichen Borsten für glatte Haare.

Im Sommer kann das Tragen eines Huts dabei helfen, die Haare vor der Sonne zu schützen. Das Gleiche gilt im Winter. Seien Sie jedoch vorsichtig mit zu engen Mützen, die einen starken Druck auf die Haarwurzeln ausüben und somit die Kopfhaut reizen können, sowie mit zu straffen Gummibändern oder Haarspangen.

Die Verlangsamung des Haarausfalls

Die richtige Pflege, um das Wachstum zu fördern

Sie beobachten vermehrten Haarausfall? Keine Panik: das ist ein sehr häufiges Phänomen im Herbst. Während des Sommers erhöhen die Sonnenstrahlen die Absonderung von Hormonen, die das Haarwachstum stimulieren. Im Herbst verlangsamt sich dieses Wachstum, um zu einer normalen Geschwindigkeit zurückzukehren, unsere Haarzwiebeln treten in eine „Erholungsphase“ ein. Wie kann man seine Haare stärken und dieses Phänomen verlangsamen? Hierfür ist es notwendig, sich einer gezielten Pflegeroutine zu unterziehen, bestehend aus Pflegebehandlungen gegen Haarausfall, die Ihrem Haar Vitalität verleihen. Belebende Lotion, stimulierendes Shampoo für das Wachstum: alles was Sie brauchen, um Ihr Haar zu verwöhnen und herbstlichen Haarausfall zu bekämpfen.

Nahrungsergänzungsmittel für Haare

Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel für Haare und Nägel, um das Gleichgewicht der Kopfhaut wiederherzustellen. Diese Komplexe aus Vitaminen und natürlichen Nährstoffen wie Bierhefe dienen als Grundbehandlung zur Wiederherstellung der Kraft und Vitalität der Haare oder zur Bekämpfung von Haarausfall. Zur Pflege Ihrer Haare kann man diese Kur ein- oder zweimal im Jahr durchführen, bei jedem Jahreszeitenwechsel zum Beispiel.

Wie erhalten Haare ihren Glanz zurück?

Ein Haarschnitt verleiht Ihren Haaren wieder Stärke und Glanz

Ihre Haare sind stumpf, die Spitzen sind beschädigt? Gönnen Sie sich zu Herbstbeginn einen Haarschnitt. In der Tat kann Spliss sich nicht selbst beseitigen, das Haarwachstum wird gebremst. Das Schneiden der Haare lässt diese nicht schneller wachsen, aber stellt die Dichte Ihres Haares wieder her und fördert gleichzeitig dessen Wachstum.

Spezielle Glanzpflege

Sie stellen fest, dass Ihre Haare an Glanz verloren haben? Im Sommer neigen die Haare dazu, mehr zu glänzen (insbesondere blondes Haar) und sich aufzuhellen oder zumindest Lichtreflexe anzunehmen. Deshalb können sie, bei Eintritt der kalten Jahreszeit, stumpfer erscheinen. Um den Haaren Glanz wiederzugeben, Kurs auf Haarpflegeprodukte spezial Glanz! Um ein Sommerblond zu pflegen, empfehlen wir Ihnen ein Shampoo und eine Pflegebehandlung auf Basis von Kamille. Zur Pflege von gefärbtem Haar können Sie sich auch an spezielle Produkte halten, die Ihre Farbe und die Lichtreflexe beibehalten.

Die Essigspülung

Um seine Haare zu stärken und sie zum Glänzen zu bringen, gibt es nichts Besseres, als sie mit Essig auszuspülen. Es handelt sich um ein altes Hausmittel: das Haar wird direkt nach dem Haarewaschen mit Apfelessig ausgespült. Dadurch erhalten Ihre Haare schöne Lichtreflexe, durch einen natürlichen Inhaltsstoff! Es gibt auch Essig zum Ausspülen mit Kamille, zum Beispiel für blondes Haar.

Stumpf, brüchig... am Sommerende wirken unsere Haare nicht immer vorteilhaft! Mit einer gezielten Pflegeroutine ist es möglich, seine Haare im Herbst zu stärken, einer Jahreszeit, in der unser Haar manchmal schwächelt. Erhalten Sie Glanz, Kraft und Leuchtkraft zurück!

Die drei wichtigsten Punkte, die Sie sich merken sollten zur Pflege Ihrer Haare im Herbst:

  • Im Herbst verlieren wir mehr Haare, weil unsere Haarzwiebeln in eine Erholungsphase eintreten;
  • Um Haarausfall zu stoppen, können Haarmassagen mit Lotionen durchführt werden oder Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden;
  • Eine gezielte Pflegeroutine mit nährenden Behandlungen kann auch dabei helfen, Haare zu pflegen, die von der Sommersonne geschädigt wurden.
Über den Autor
Paul Musset
Paul Musset
Apotheker
Als Doktor der Phamazie von der Université de Reims (Reims Universität in Frankreich), Paul Musset interessiert sich besonders für Naturheilkunde und für sportliche Ernährung. Er begleitet Sie in Ihrem "Gesundheits- und Schönheitsmagazin" und teilt mit Ihnen seine Gesundheits- und Wellnesstipps.
Meereskollagen: Anwendung und gesundheitliche Vorteile ◀◀
Pflanzenkohle: ihre Wirkungen für unsere Gesundheit ►►