Massageöl für Babys:
warum benutzt man es und wie?

Von Paul Musset, Apotheker | Herausgegeben am | Zuletzt aktualisiert am 10/06/2020

Massageöl für Babys: warum benutzt man es und wie?

Ein Babys hat es nicht einfach: Darmkrämpfe, Nervosität, Schlafstörungen... Wie können Sie Ihrem Baby helfen, sich zu beruhigen? Die Babymassage ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihren kleinen Engel zu entspannen und gleichzeitig eine besonderen Moment mit ihm zu verbringen. Was sind die Vorteile einer Babymassage? Welches Massageöl ist für Babys geeignet und wie geht man vor? Alle Antworten finden sich hier.

Welche Vorteile hat eine Babymassage?

Ein guter Weg, um eine Bindung zueinander aufzubauen

Während der Schwangerschaft ist der erste Sinn, der sich beim zukünftigen Baby entwickelt, der Tastsinn. In der Tat ist es die erste sensorische Fähigkeit, die bei dem Fötus erscheint, und die dieser dann verwendet, um eine Verbindung zur Außenwelt herzustellen. Bei der Geburt sind alle Sinne entwickelt. Das Sehen befindet sich jedoch noch in einer Reifephase, so dass das Berühren der bevorzugte Sinn des Babys ist. Der Kontakt nimmt ihm die Angst und beruhigt es.

Dies ist einer der Gründe, warum Haut-zu-Haut-Kontakt für ein Neugeborenes sehr empfohlen wird. Die Babymassage ist ebenfalls eines dieser Rituale, welches die auf natürliche Weise vorhandene, enge Bindung zwischen einem Kind und seinen Eltern stärkt.

Eine Entspannungshilfe

Die ersten Lebensmonate des Babys können manchmal mit Angst einhergehen. Die Entdeckung der Welt für ein Neugeborenes ist sowohl außergewöhnlich als auch beängstigend. Sein Gehirn entwickelt sich bei der Geburt noch, so dass Emotionen schwer zu kontrollieren sind. Bei Auftreten einer unbekannten Situation oder wenn es zu müde ist, trifft  das Neugeborene auf viele intensive Emotionen, die es nur schwer verarbeiten kann. Nervosität und Stress nehmen dann überhand. Eine Babymassage ist besonders wirksam, um Babys zu beruhigen und ihnen zu helfen, sich zu entspannen.

Ein Schmerzmittel

Bei der Geburt ist das Verdauungssystem des Neugeborenen noch nicht ausgereift. Aufgrund dessen können Koliken auftreten. Diese sind sehr schmerzhaft für das Baby und veranlassen es zu einem Weinen, das schwer zu kontrollieren ist. Um das Baby bei diesen Kolikattacken zu unterstützen, ist eine Bauchmassage, die die Verdauung erleichtert, besonders nützlich.

Die "Shantala": eine uralte Massagetechnik aus Indien
Wussten Sie schon? In Indien wird die Babymassage von mehr als 90% der Mütter praktiziert. Sie wird von Generation zu Generation weitergegeben. Diese Massagemethode namens „Shantala“ ist integraler Bestandteil des traditionellen indischen Medizinsystems. Sie wird angewendet, um die verschiedenen Körperfunktionen des Neugeborenen zu stimulieren (Optimierung des Kreislaufsystems, Unterstützung bei der Entwicklung des Atmungs- und Verdauungssystems).

Wie lässt sich ein Baby mit einem Massageöl beruhigen?

Welches Babymassageöl kann verwenden?

Bevorzugen Sie natürliche Inhaltsstoffe

Babyhaut ist besonders empfindlich. Es wird daher empfohlen, vorzugsweise natürliche Produkte zu verwenden, die zum Erhalt der Integrität der Epidermis beitragen können. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der beliebtesten Öle zur Babymassage:

Jojobaöl besteht aus einer Zusammensetzung, die der des natürlichen Hauttalgs sehr ähnelt. Es ist ideal für Kinder, die eine trockene Haut haben und zu atopischer Dermatitis oder Ekzemen neigen.

Süßmandelöl wird für seinen Duft, seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und seine Fähigkeit, die Koliken des Babys zu lindern, sehr geschätzt. Im Gegenzug kann es jedoch eine Allergiequelle sein. Es ist daher ratsam, diesen Punkt vor der Verwendung zu überprüfen.

Leindotteröl ist reich an Phytosterolen, was sich bei der Reparatur geschädigter Haut als nützlich erweist. Es hat auch entzündungshemmende Eigenschaften.

Olivenöl ist für seine zartmachenden und lindernden Eigenschaften anerkannt.

Sesamöl hat die Fähigkeit, die Haut zu erwärmen. Deshalb wird es eher zur Verwendung im Winter empfohlen.

Ringelblumenöl verfügt über ausgezeichnete heilende Eigenschaften. Es ist eines der Öle, das von allen Hauttypen am besten vertragen wird.

Avocadoöl ist sehr pflegend für die Haut und trägt zur Stärkung ihrer Hydratation bei. Außerdem ist es heilend.

Wählen Sie Ihr Öl nach Bedarf

Es können verschiedene Arten von Pflanzenölen je nach Wunsch oder Bedarf geeignet sein. Im Allgemeinen lassen sich diese in zwei Kategorien einteilen:

Entspannungsöle

Das Hauptziel dieser Babymassageöle ist es, den Allgemeinzustand zu beruhigen, indem die Synergie mehrerer Pflanzenöle genutzt wird. Einige Marken kombinieren auch ein paar Tropfen ätherischer Öle, um die entspannende Wirkung zu optimieren. Dies ist beispielsweise beim Entspannungsbalsam Puressentiel der Fall, welcher bei Babys ab 6 Monaten angewendet werden kann.

Spezifische Öle

Diese Öle verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen, die Eigenschaften bestimmter Pflanzenöle wirken auf bestimmte Störungen ein:

  • Koliken: die Verwendung eines Massageöls auf Basis von Süßmandelöl in Verbindung mit einer geeigneten Massagetechnik begrenzt effizient die Bauchschmerzen des Babys;
  • Hauttrockenheit: diese Art von Massageöl, das mit Pflanzenöl vom Typ Jojoba oder Süßmandel verstärkt ist, soll die Haut tiefenwirksam nähren.

Kann man Massageöl selbst herstellen?

Wenn Sie Ihr natürliches Babymassageöl selbst zusammenstellen möchten, ist dies möglich. Andererseits ist diese Art von Produkt sehr empfindlich, insbesondere wenn Sie ätherische Öle damit kombinieren. In der Tat ist die Verwendung von ätherischen Ölen bei der Zusammensetzung von Babymassageprodukten üblich. Diese Inhaltsstoffe gehen jedoch nicht ohne Gefahren einher und müssen mit Vorsicht verwendet werden, um jegliches Gesundheitsrisiko für das Baby zu vermeiden.

Vor der Herstellung eines selbstgemachten Babymassageöls sollten Sie die Meinung eines Arztes einholen. Wenn es keinerlei Kontraindikation für die Herstellung eines Massageproduktes für Ihr Neugeborenen gibt, finden Sie hier eine sehr einfache Rezeptur auf Basis von Pflanzenöl aus Süßmandel, Leindotter und Olive.

Halten Sie einen 30 ml-Flakon bereit und gehen Sie wie folgt vor:

  • Mischen Sie die 3 Öle zu gleichen Teilen, das heißt jeweils 10 ml;
  • Verschließen Sie den Flakon mit einem Pumpverschluss;
  • Gut mischen.

Ihr Öl ist nun gebrauchsfertig! 2 oder 3 Pumpstöße reichen aus, um den gesamten Körper des Babys zu bedecken.

Die Anwendung von Babymassageöl: unsere praktischen Ratschläge

Für eine Babymassage gibt es kein vorgegebenes Alter. Allerdings kann es, abhängig vom verwendeten Öl, zu Einschränkungen hierbei kommen, insbesondere wenn das Produkt ätherische Öle enthält. Es ist daher wichtig, diesen Punkt zu überprüfen, bevor Sie ein Babymassageöl auswählen.

Wie kann man in der Praxis sein Baby massieren? Auch hier gibt es keine festen Regeln. Sie können entweder einer fachmännischen Methode folgen oder Ihrem Bauchgefühl vertrauen.

Unser Rat: zögern Sie nicht, während der ersten Anwendungen alle Körperpartien Ihres Babys (Rücken, Arme, Hände, Füße...) einzubeziehen und seine Reaktionen zu beobachten. Sie können so seine Lieblingszonen identifizieren. So werden Sie im Laufe der Zeit automatisch die richtigen Gesten anwenden, um Ihr Baby zu beruhigen.

Eine Massage ist in vielerlei Hinsicht sehr vorteilhaft für Neugeborene. Außerdem stellt sie eine sehr gute Möglichkeit dar, die speziellen Bindungen zwischen Eltern und Kindern zu stärken. Warum sollte man darauf also verzichten?

Die drei wichtigsten Fakten, die Sie sich zur Babymassage merken sollten:

  • Die Babymassage ist ein besonderer, vorteilhafter Moment, sowohl für Babys als auch für Eltern, die eine Verbindung zu ihrem Kind aufbauen;
  • Empfindliche Babyhaut muss verwöhnt werden. Das beste Massageöl für Babys ist natürlich und pflanzlich;
  • Einige ätherische Öle können sehr sparsam und mit Vorsicht verwendet werden. In jedem Fall muss vor der Anwendung ärztlicher Rat eingeholt werden.
Über den Autor
Paul Musset
Paul Musset
Apotheker
Als Doktor der Phamazie von der Université de Reims (Reims Universität in Frankreich), Paul Musset interessiert sich besonders für Naturheilkunde und für sportliche Ernährung. Er begleitet Sie in Ihrem "Gesundheits- und Schönheitsmagazin" und teilt mit Ihnen seine Gesundheits- und Wellnesstipps.
Schwangerschaftsmaske: alles über die Hyperpigmentierung werdender Mütter ◀◀
Nahrungsergänzungsmittel zur Rettung geschwächter Haare ►►