Gesicht, haare:
wie wählen sie das beste serum?

Von Marion, Kosmetikerin | Herausgegeben am | Zuletzt aktualisiert am 02/06/2020

Gesicht, haare: wie wählen sie das beste serum?

Seit einigen Jahren wird das Angebot an Kosmetikprodukten um eine große Vielzahl an Seren für das Gesicht und die Haare erweitert. Wofür werden sie angewendet? Wie findet man sie?

Was ist ein Serum?

Das Serum ist eine neue Form der Hautpflege, die seit einigen Jahren auf dem Markt angeboten wird. Sie sind anders als Lotionen (Fluide mit schwacher Wirkstoffkonzentration) und ebenso anders als Milch und Cremes (zähflüssiger). Seren sind häufig Fluide oder sogar Flüssigkeiten, die eine hohe Wirkstoffkonzentration haben.

Das Angebot an Seren für das Gesicht auf dem Markt ist groß, weil es sich um Produkte handelt, die eine sehr gezielte Lösung für Hautprobleme bieten. Es gibt nicht das beste Serum für das Gesicht, sondern eher wirksame Seren für die Behandlung Ihrer Haut abhängig von ihren jeweiligen Bedürfnissen: Anti-Aging, Feuchtigkeit, fettige Haut, Flecken, matter Teint ...

Im Gegensatz zu einer Creme, die auf der Hautoberfläche verbleibt und eine Schutzbarriere bildet, dringt ein Serum tiefer in die Epidermis ein, um auf die Zellen zu wirken. Sie wird deshalb auf der nackten, sauberen, ungeschminkten Haut vor jeder anderen Pflege angewendet. Danach kann ergänzend eine Pflegecreme aufgetragen werden.

Angesichts ihrer Wirkstoffkonzentration sollten Seren nicht täglich, sondern eher als Ein- oder Drei-Monats-Kuren verwendet werden.

Und was ist mit Seren für die Haare?
Schlaffe, beanspruchte, zu feine, brüchige und matte Haare? Haarausfall, langsames und unzureichendes Wachstum? Seren für die Haare wurden genau für diese Probleme entwickelt. Es gibt zwei Hauptkategorien, manche Produkte sind Kombinationen. Seren für trockene Haare wurden speziell für lange Haare und die Spitzen entwickelt. Sie spenden Volumen und glätten das Haar. Sie bedecken die Fasern mit verschiedenen Wirkstoffen, die das Haar glänzen lassen und ein Krisseln verringern. Andere Seren bekämpfen das Problem direkt an der Wurzel und versorgen die Kopfhaut mit Nährstoffen, um ein schnelleres Wachstum und eine bessere Haarqualität zu fördern.

Anti-Aging-Seren

Welches Antifaltenserum sollten Sie wählen ? Die besten Anti-Aging-Seren enthalten Wirkstoffe, die gleichzeitig Falten und schlaffe Haut bekämpfen. Mit Pflanzenextrakten wie Aloe Vera oder Gingko Biloba, feuchtigkeitsspendender Hyaluronsäure, Kollagen, Antioxidantien, Vitamin C, das die Zellproduktion fördert – es gibt zahlreiche Formeln. Sie begünstigen die Zellerneuerung und wirken gegen Hauttrockenheit. Dagegen schützt ein Serum nicht vor Sonneneinflüssen. Vergessen Sie daher nicht, zusätzlich einen Sonnenschutz anzuwenden. Ultraviolette Strahlen sind unter anderem für die Hautalterung verantwortlich.

Unsere Auswahl an Anti-Aging Seren

Seren für trockene Haut

Sehr trockene Haut, bei der eine Creme nicht ausreicht, kann stark von einem guten feuchtigkeitsspendenden Serum profitieren. Diese Seren enthalten viele Substanzen, vor allem Hyaluronsäure, die die Wasserspeicherung in der Haut begünstigt. Es gibt sie in zwei Formen. Hochmolekulare Hyaluronsäure dringt nicht tief in die Haut ein, trägt aber dazu bei, einen Schutzfilm vor dem Wasserverlust zu bilden. Niedrigmolekulare Hyaluronsäure dringt tiefer in die Epidermis und stimuliert die Zellverbindungen und die Kollagenproduktion. Gleichzeitig spendet sie Feuchtigkeit. Die Seren für trockene Haut enthalten häufig Pflanzenöle oder Glyzerin, um den natürlichen Hydrolipidfilm der Haut zu schützen.

Unsere Auswahl an Feuchtigkeitsseren

Seren für fettige Haut

Seren für fettige Haut oder Mischhaut haben eine "nicht fettende" Textur und enthalten mattierende Wirkstoffe, Substanzen, die die Hautporen verkleinern, sowie reinigende oder talgregulierende Inhaltsstoffe. Es kann sich um Pflanzenextrakte wie Zitrone, Salbei, aber auch um Spurenelemente wie Zink oder jene handeln, die in Thermalbädern eingesetzt werden. Als ergänzende Pflege müssen alle abrasiven Produkte vermieden werden, die die Talgproduktion stimulieren und den Schutzfilm der Haut zerstören.

Weitere Seren

Es gibt weitere Seren für alle möglichen Hautprobleme. Zum Beispiel wurden einige speziell für die feine und empfindliche Haut im Augenbereich entwickelt. Zudem gibt es Antiflecken-Seren, die braune Flecken, die durch die Sonne oder Hautalterung entstanden sind, mildern, da sie bestimmte Fruchtsäuren oder Antioxidantien enthalten ,wie zum Beispiel Resveratrol aus Trauben. Sie finden auch wundheilungsfördernde Seren, die die Zellerneuerung durch unterschiedliche Pflanzenextrakte fördern, um die Haut ebenmäßiger zu machen und die Spuren von Verletzungen oder Akne schneller verschwinden zu lassen.

Welches Serum sollten Sie für Ihr Gesicht wählen?

Sie werden es schon wissen: Jede Haut braucht je nach Typ und Zeitpunkt ein spezielles Serum und das ist nicht immer das Gleiche! Sie müssen das Serum abhängig von den Bedürfnissen Ihrer Haut auswählen. Ob Sie das beste Anti-Aging-Serum zur Milderung der Spuren der Hautalterung oder das beste feuchtigkeitsspendende Serum suchen, um Ihre trockene Haut zu pflegen: Bei Cocooncenter finden Sie Produkte, die aufgrund ihrer Qualität und Wirksamkeit sorgfältig ausgewählt wurden.

Tragen Sie das Serum abends nach dem sorgfältigen Abschminken und vor Ihrer Nachtcreme und/oder morgens nach einer gründlichen Reinigung und vor Ihrer Tagespflege auf. Seren sind sehr konzentriert. Wenige Tropfen reichen aus. Wärmen Sie sie leicht in Ihren Händen an und tragen Sie sie sanft, ohne zu reiben, vom Hals zu den Wangen und von den Wangen zu den Schläfen auf. Warten Sie etwas, bevor Sie eine Creme anwenden.

Serum für das Gesicht oder für die Haare: Profitieren Sie von diesem neuen Schönheitsprodukt für eine strahlende, gesunde Haut!

Die drei wichtigsten Punkte zu Seren:

  • Für jedes Hautproblem gibt es das passende Serum! Ermitteln Sie zunächst das Hauptproblem Ihrer Haut und wählen Sie dann das am besten geeignete Produkt. Vermeiden Sie Kombinationen.
  • Das Serum dringt tief in die Epidermis ein, deshalb darf nichts seinen Weg behindern: Eine saubere, gereinigte und ungeschminkte Haut nimmt das Serum besser auf!
  • Sie müssen nicht das ganze Jahr über ein Serum anwenden: Eine Monatskur beim Jahreszeitenwechsel oder eine Drei-Monats-Kur für ein bestimmtes Problem ist ausreichend. Danach sollte eine Pause eingelegt werden!
Über den Autor
Marion
Marion
Kosmetikerin
Als diplomierte Kosmetikerin ist Marion auf dermokosmetische Pflege und Make-Up spezialisiert. Duch "Mein Gesundheits- und Schönheitsmagazin" hilft sie Ihnen dabei Ihr Gesicht und Ihren Körper zu pflegen und teilt mit Ihnen ihre Schönheitstipps.
Scheidentrockenheit: wie wird sie behandelt? ◀◀
Dehnungsstreifen: kleine unschöne narben, die uns das leben erschweren ... ►►